Text?

Sarah in Kirgistan

Reiseberichte, Eindrücke und Erlebtes



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/sarahflora

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aprilerlebnisse ;-)

April, April, der macht was er will...und ich kann jetzt endlich auch machen was ich will, denn es ist Früüüüüüühling!!! Wir haben immer so um die 25 Grad und Sonnenschein...manchmal ist es schon etwas heiß aber ich freue mich einfach so, dass die Sonne scheint...Egal, dass es staubig ist, dass die Müllberge wieder zum Vorschein kommen und ich wieder bemerke, dass die Straßen wirklich in einem katastophalem Zustand sind...Aber jetzt gibts auch Eis...das russiche Standarteis ist für umgerechnet 1,5 Cent erhältlich und Wassereis kostet auch nur einen halben Cent;-)

Im April, habe ich an den Wochenenden ziemlich viel gemacht, da ich es echt nicht mehr drinnen aushalten konnte... Erstmal war ich nach Indien ja froh, wieder in einer vertrauten Umgebung zu sein. Gleich am ersten Aprilwochenende sind wir nach der Arbeit zum Busbahnhof gefahren und haben eine Maschruttka nach Karakol (6h Fahrzeit) genommmen. Spätabends sind wir dann angekommen und sind dann schnell in unsere Unterkunft. Dort haben 2 andere Deutsche auf uns gewartet, die schon eine Woche Urlaub hatten. Morgens sind wir dann früh raus und dann ab in die nächste Maschruttka um in die Berge fahren zu können. Mit dem Fahrer sprachen wir noch ab, dass wir anhalten müssen um uns was zu essen zu kaufen... Wir fahren los, auf den ersten 5 Metern baut der Fahrer einen Unfall...also umsteigen und weiter gings...plötzlich meint der Fahrer zu uns, ihr müsst hier raus! Wir ganz verwirrt, aber wir müssen doch noch einkaufen! Davon wusste er nichts und er muss jetzt weiterfahren. Was für ein Drama für mich, eine 2 Tagestour in die Berge und ich habe nichts zu essen mit;-) Naja, die 2 anderen Deutschen meinten, sie hätten was mit und da wir ja sowieso schon mitten in der Pampa waren und wir nicht genau wussten, wie lange wir zur Berghütte brauchen mussten wir losgehen! Also los gings in die wunderbaren Berge. Wir mussten über einige Lawinen klettern...ist ja ganz schön viel, was da so einen Berg runterkommt. Nach 5 Stunden hochwandern kommen wir endlich über die Klippe und sehen in ein wunderschönes Tal. Wir waren knapp 2700m hoch! Was für ein traumhafter Anblick und wir haben sogar Adler gesehen. Als wir da waren, habe wir unsere Zimmer bezogen und sind dann gleich in die heißen Quellen baden gegangen! In den heißen Quellen wurde dann schonmal das Bier rausgeholt (denn Alkohol haben wir genug mit hochgeschleppt...) Dann gab es ein kärgliches genau berechnetes Abendbrot und eine Flasche Wodka...naja, es hat gereicht und wir sind dann pünktlich ins Bett..Morgens wieder früh raus, jeder erhielt seine berechnete Essensration und dann zurück ins Tal.. Die Wanderung war wundervoll! Ich will auf jeden Fall öfter zu einer Hütte wandern, das macht ziemlich viel Spaß.

Naja, dann wieder eine Woche arbeiten und dann hatte mein Mitbewohner Mika Geburtstag! Er hat geplant in die Berge zu fahren und dort Schaschlik zu machen! Das war auch ziemlich cool. Erst alles vorbereiten und dann in die Berge, dort alles aufbauen, die Jungs schmeißen den selbstgebauten Grill an und dann gabs sehr leckeres Schaf- und Hühnerschaschlick..Abends dann ziemlich durchgefroren zurück nach Hause. Dann wieder so eine komische Pause vom Wochenende, in dem ich arbeiten musste...und dann wieder Wochenende.

Da ich ja auf Arbeit für die Pferde verantwortlich bin, habe ich beschlossen, dieses Wochenende mit meiner Freundin einen Ausritt in die Berge zu machen und dort zu frühstücken. Also Sonntag morgen raus zur Arbeit und dann rauf auf die Pferde. Wir müssen immer 1 h durch die Stadt reiten bevor wir in die Berge kommen. Wir sind eine große Attraktion, da in Kirgistan Pferde von Männern geritten werden und nicht von 2 ausländischen Mädchen. Um in die Berge zu kommen, ist der sicherste Weg über einen Friedhof zu reiten...In der Woche ist es da ja immer leer, aber an einem Sonntagmorgen...Es war ziemlich voll und ich weiß nicht genau, ob man mit dem Pferd über den Friedhof reiten kann oder nicht...Nachdem wir den Friedhof hinter uns gelassen haben, kamen wir an einem Kirgisen vorbei, nenne ich ihn mal A. A. lag im Gras und hatte seine Stute mit Fohlen neben sich und ließ sie grasen. Verstohlen guckte er zu uns, aber sagte nichts. Etwas weiter kamen wir an einem alten Schäfer und seiner Schafherde vorbei. Im selben Moment entdeckten wir einen guten, schattigen Platz zum frühstücken. Als wir dort ankamen und die Pferde absattelten, kam plötzlich ein Bulle hinter einem Busch zum Vorschein und beobachtete uns...wir waren noch unschlüssig, was wir tun sollten... Plötzlich kam A auf seinem Pferd angaloppiert und verscheucht den Bullen. Ich dachte noch, dass ist seiner und bin froh, dass Bulle und A weg sind.Aber Pustekuchen, A kommt zurück und setzt sich in den Schatten, wo ich frühstücken will... Also setzen wir uns in die Sonne und sind unschlüssig, wie wir uns A gegenüber verhalten sollen. Wir nehmen die Ignorierstrategie. Plötzlich tauchen die ganzen Schafe auf mit ihrem Schäfer im Schlepptau auf. Der Schäfer kommt natürlich gleich auf uns zu und will sich mit uns unterhalten...Oh Mann, ich wollte doch nur in den Bergen frühstücken und nicht auf russisch rumstottern...Im Endeffekt sitzen wir alle zusammen im Schatten und müssen 100 Gramm trinken... 100 Gramm heißt, dass man Wodka auf seine ganzen Angehörigen trinkt. Und wer kann schon nein sagen, wenn es heißt " Nein du musst trinken, das ist auf deine Mama, liebst du deine Mama nicht? Du musst doch auf deine Mama trinken, nur ein bisschen..guck, das ist doch nichts, ist doch nur ein bisschen, bla,bla,bla" solange bis man ja sagt. Ich war ein bisschen froh, als wir endlich zurückgeritten sind und ich leicht betrunken auf meinem Pferd saß;-) Ich hasse dieses 100 Gramm trinken...ich weiß bis jetzt nicht, wie ich da raus kommen soll...und ich will nicht die ganze Zeit lügen, dass mir das meine Religion verbietet... Aber an sich ist es toll, durch die Berge zu reiten, da verstehe ich die Bücher von Aitmatov doch viel besser!

Ja, das Zeppelin gibt es natürlich auch noch... Malika und ich haben letzten wieder für ein bisschen Ärger gesorgt..Ein betrunkener Russe will uns unbedingt was ausgeben...Wir bestellen Salat, essen ihn und gehen dann tanzen und ignorieren ihn...Mein armer Mitbewohner der immer mit dabei ist, kriegt nichts mit...aber vom dem Typen eins auf´s Maul, da wir ihn ignorieren...War schon irgendwie ziemlich lustig und es ist zum Glück nichts passiert. Also der April war ein toller Monat...und für mich gehts ja nun bald auf Stippvisite nach Deutschland...ich werde berichten, wie es war, nach 7 Monaten für einen Urlaub zurückzukehren.

7.5.12 06:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung